Erneuter Autobahnausbau 2017-2033

Das Bottisgrab heute - Hinweisschild. Foto Georg Ledergerber.
Das Bottisgrab heute - Hinweisschild. Foto Georg Ledergerber.

Am 21. Juni 2017 ging das generelle Projekt des Autobahnausbaus der A1 zwischen Bern Wankdorf und Schönbühl von 6 auf 8 Fahrspuren (N01.22-004 PEB Wankdorf-Schönbühl 8-Spur Ausbau) u.a. bei den betroffenen Gemeinden in die Vernehmlassung. Am 30. November 2018 stimmte der Bundesrat dem generellen Projekt zum Ausbau der Nationalstrasse zu. Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 474 Millionen Franken. Dabei ist auf der Höhe Forsthaus geplant, das Trasse der A1 auf beiden Seiten um je eine Fahrspur zu verbreitern, was die jetzige Lage des Bottisgrab tangiert. Deshalb muss es erneut verlegt werden.

 

Aus heutiger Sicht dauern die Planungs- und Genehmigungsphase des Autobahnausbaus bis 2023 und die Ausarbeitung des Detailprojekts von 2022 bis 2027. Der frühmöglichste Baubeginn ist für Mitte 2027 vorgesehen. Die Bauzeit beträgt rund 6 Jahre von 2027 bis 2033. 

 

Zum Weiterlesen

Aktueller Stand des Verlegungsprojekts - HIER