Download
Tätigkeitsprogramm März bis August 2020_Übersicht
Tätigkeitsprogramm März bis August 2020.
Adobe Acrobat Dokument 626.0 KB


Naturfilm über das BirdLife-Naturzentrum La Sauge: Farbenprächtige Eisvögel, rastende Durchzieher und faszinierende Pflanzenwelt

Eisvögel im Naturzentrum La Sauge. Foto Margreth Stalder
Eisvögel im Naturzentrum La Sauge. Foto Margreth Stalder

WIRD VERSCHOBEN. 

Mittwoch, 1. April 2020, 15.30 und 19.30 Uhr, Reberhaus Bolligen, grosser Saal

Als ehemalige Bolligerin zeigt die Filmemacherin Margreth Stalder ihre vielfältigen Tierbeobachtungen aus dem BirdLife-Naturzentrum La Sauge. Dabei steht der seltene, heimlich lebende Eisvogel im Zentrum. Für die Autorin war es ein besonderes Erlebnis, dem fliegenden Juwel bei der Jagd und der Aufzucht der Jungen zuzuschauen. Das Besucherzentrum La Sauge mit Naturpfad und Ausstellungen befindet sich am Rand der international bedeutenden Naturschutzgebiete Fanel und Cudrefin am Ostende des Neuenburgersees. Vom Spriessen der ersten Blumen und dem Rasten der Zugvögel bis zur farbigen Herbststimmung stellt der Film dar, was einem an faszinierenden Tieren und Pflanzen alles begegnen kann. Website La Sauge

Alle Naturfreunde sind herzlich willkommen. Der Film ist auch für Kinder geeignet. Eintritt frei. Gemeinsamer Anlass mit der Fachgruppe Natur und Landschaft der Gemeinde Bolligen.

Download
Flyer Naturfilm_M.Stalder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 623.5 KB

Vogelexkursion ins Naturschutzgebiet Fanel am Neuenburgersee mit Besuch des BirdLife-Naturzentrums La Sauge

Es ist ein besonderes Erlebnis, dem fliegenden Juwel bei der Aufzucht der jungen Eisvögel zuzuschauen. Foto Margreth Stalder
Es ist ein besonderes Erlebnis, dem fliegenden Juwel bei der Aufzucht der jungen Eisvögel zuzuschauen. Foto Margreth Stalder

Freitag, 8. Mai 2020 – Mit Verschiebedatum Ende August. 

Die international bedeutenden Naturschutzgebiete Fanel und Cudrefin am Ostende des Neuenburgersees ermöglichen vielfältige Vogelbeobachtungen. An ihrem Rand liegt das BirdLife-Besuchszentrum La Sauge mit Naturpfad und Ausstellungen. Die dort eingerichteten Beobachtungshütten ermöglichen faszinierende Tierbeobachtungen und wurden so gebaut, dass die Tiere nicht gestört werden.

Gemeinsame Anreise mit ÖV: 6.42 ab Bolligen / 7.08 Gleis 12 ab Bern (Richtung Neuenburg) nach Ins. 7.45 Postauto ab Ins nach La Sauge. 8.00 Besammlung für alle auf dem Parkplatz vor dem Naturzentrum.

Am Vormittag Führung im Naturschutzgebiet. Anschliessend Mittagessen aus dem Rucksack oder im Restaurant. 13.30 Führung im BirdLife-Naturzentrum (1 Stunde).

Es besteht die Möglichkeit, nur an der Morgen- oder Nachmittagsexkursion teilzunehmen. Die weitere Zeit steht zur freien Verfügung. Je nach Wunsch werden weitere Vogelbeobachtungen angeboten.

Rückreise: La Sauge ab 12.59/15.59/16.59/17.59 immer mit Anschluss in Ins nach Bern. Bei jeder Witterung. Feldstecher oder Fernrohr ist hilfreich.

Anmeldung bis 1. Mai an Rainer Nowacki, 031 829 20 22, rainer.nowacki@gmail.com. Für Mitglieder kostenlos, für Nichtmitglieder Fr. 20.-.

 


Bolliger Umweltforum „Klima schützen – wir engagieren uns"

Der Klimawandel fordert auch uns heraus. Foto: AdobeStock
Der Klimawandel fordert auch uns heraus. Foto: AdobeStock

Am Mittwoch, 4. März 2020, 19:00-22:00 Uhr im Reberhaus Bolligen, Kirchstrasse 9, grosser Saal, mit Impulsreferaten und Marktständen.

 DER ANLASS WIRD VERSCHOBEN

Wegen der Coronavirus-Vorsorge kann das geplante Umweltforum am 4. März nicht stattfinden. Das Risiko der Verbreitung dieser Krankheit in der Bevölkerung ist für uns Organisatoren zu gross. Gerne werden wir den Anlass zu einem späteren  Zeitpunkt durchführen. Sie werden den neuen Termin frühzeitig erfahren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

An diesem Umweltforum erhalten Bolligerinnen und Bolliger sowie Interessierte aus der Nachbarschaft aktuelle und fundierte Informationen zum Klimaschutz. Dazu dienen unter dem Motto „Drei Generationen – ein Anliegen“ Impulsreferate von Heinz Wanner, Klimakenner der ersten Stunde; Isabelle Stadelmann, Professorin an der Uni Bern; Nina Anliker und Luana Schmid, Vertreterinnen der Klimajugend. Anschliessend zeigen zahlreiche Marktstände konkrete Handlungsmöglichkeiten auf: denn wir alle können mit unserem Verhalten Wertvolles zur Lösung der Klimakrise beitragen. 

Organisator ist forum bp (ehemals Bolligen parteilos) in Zusammenarbeit mit Natur & Umwelt Bolligen-Ittigen-Stettlen NUBIS und der Fachgruppe Natur und Landschaft der Gemeinde Bolligen. Moderation: Senta Haldimann und Christoph Ritz.

Der Anlass steht allen Interessierten offen. Freier Eintritt. Das genaue Programm entnehmen Sie dem Flyer.

Download
Flyer Umweltforum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.2 KB

Durchgeführte Veranstaltungen - Siehe unsere Berichte