Lebensräume und Artenförderungsprogramme

Ansprechpersonen: 

Lotti Stiller, Ronald Graber und Olaf Zieschang    Kontakt 

 

Grünräume tragen viel zu unserem Wohlbefinden bei. Sie erfreuen nicht nur den Menschen, sie bieten auch Lebensraum für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Der Siedlungsraum, das Kulturland und der Wald nehmen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung und Förderung der Biodiversität ein. So bieten insbesondere einheimische Pflanzen einer Vielzahl von Wildbienen, Schmetterlingen, Insekten, Vögeln, Fledermäusen sowie Amphibien und Säugetieren Nahrung, Nistgelegenheit und Versteck.

 

Wir setzen uns für die Erhaltung bestehender und für die ökologische Aufwertung neuer Lebensräume ein, indem wir Artenförderungsprogramme in den Gemeinden Bolligen, Ittigen und Stettlen umsetzen.

Schwalbenschwanz. Foto Detlef Stiller
Schwalbenschwanz. Foto Detlef Stiller



Gemeinsame Exkursionen

Wir besuchen Lebensräume mit einem grossen Tier- und Pflanzenreichtum in den Gemeinden Bolligen, Ittigen und Stettlen aber auch ausserhalb.

Weiterbildung

Wir laden Experten ein, die uns interessantes Wissen zu spezifischen Lebensräumen vermitteln.

Arbeitseinsätze

Wir werten ausgesuchte Lebensräume mit gezielten Massnahmen auf und fördern selten gewordene Tier- und Pflanzenarten.